Sportsbook-Regeln


Bei Abschluss einer Wette stimmt jeder Spieler den vorliegenden Wettbestimmungen sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Interwetten zu.

Bitte beachten Sie, dass sich die vorliegenden Bestimmungen sowie alle anderen geltenden Bestimmungen von Zeit zu Zeit nach alleinigem Ermessen von Interwetten Espana Plc. („Interwetten ") ändern können und dass, obwohl der Spieler entsprechende Mitteilungen erhalten und diesen zustimmen muss, es in seiner Verantwortung liegt, regelmäßig die vorliegenden Bestimmungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf allfällige Änderungen oder Aktualisierungen hin zu prüfen.

Für Werbeaktionen und spezielle Angebote können zusätzliche Bestimmungen gelten. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch, bevor Sie irgendwelchen Werbeaktionen zustimmen. Ein Link zu den einzelnen Bestimmungen für jede Werbeaktion ist auf der entsprechenden Werbefläche zu finden.

An jeder Sportwette sind einerseits der Buchmacher (Interwetten Espana Plc, 2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta‘Xbiex, XBX 1403, Malta), welcher gemäß der ihm erteilten Lizenz Wetten auf Sportveranstaltungen annimmt, und andererseits der Spieler beteiligt.

Für die Interwetten Espana Plc., die Interwetten Gaming Ltd und die Sportsbook Software GmbH gilt ein Teilnahmeverbot: Aktionären, Partnern oder wesentlichen Anteilsinhabern (5%) sowie den direkt in die Entwicklung der Spiele involvierten Geschäftsführern und Angestellten, deren Ehefrauen oder Personen, mit denen sie zusammenleben, Vorfahren und Nachfahren bis zum ersten Grad ist es untersagt, an den Spielangeboten, Werbeaktionen, speziellen Angeboten oder Bonusaktionen von Interwetten teilzunehmen. Dasselbe gilt für ausgeschlossene Teilnehmer, direkte Teilnehmer an den Veranstaltungen, auf die eine Wette abgeschlossen wird (Trainer, Fußballspieler, etc.); Beamte einer sportlichen Organisation, die in die Spielaktivität involviert ist; Minderjährige und Personen, die nicht über die nötige Rechtsfähigkeit verfügen; Schiedsrichter und ähnliche Personen, die an den Veranstaltungen beteiligt sind, auf die die Wetten abgeschlossen werden können; NGC-Mitglieder, die in die Überwachung von Glücksspielen involviert sind, deren Ehefrauen oder Personen, mit denen sie zusammenleben, Vorfahren und Nachfahren bis zum ersten Grad; sowie alle anderen Personen, die in diese Liste durch etwaige in Zukunft geltende Bestimmungen/Rechtsvorschriften aufgenommen werden können.

Bei Abschluss seiner Wette bestätigt der Spieler, dass er keine Kenntnis vom Ausgang der jeweiligen Sportveranstaltung hat.

Bei Abschluss seiner Wette/bei Teilnahme an einem Spiel bestätigt der Spieler, dass er das 18. Lebensjahr erreicht hat, und nicht minderjährig ist. Interwetten akzeptiert keine Spieler, die unter 18 Jahre alt sind.

Interwetten behält sich das Recht vor, die Altersangaben eines Spielers zu überprüfen und einen Spieler von seinen Wettdienstleistungen auszuschließen, sofern Zweifel bestehen, dass dieser das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Sollte sich ein Spieler als minderjährig erweisen, so werden alle seine Gewinne einbehalten und gemäß den geltenden Bestimmungen verwaltet und sein Interwetten-Konto wird unverzüglich gesperrt.

Der Spieler ist nicht berechtigt als Teil eines Syndikats Wetten abzugeben oder als einzelner Spieler, der sich mehrmals registriert oder fiktive Konten angelegt hat, um die in den vorliegenden Wettbestimmungen festgesetzten Beschränkungen zu umgehen – bzw. in seinem eigenen Namen oder im Namen eines Dritten, indem er sich mit einer oder mehreren Personen abspricht oder indem er Kombinationswetten abgibt, indem er Strohmänner einsetzt, als Strohmann für einen Dritten agiert, auf einem Konto einer anderen Person wettet – oder wenn er in geheimer Absprache handelt, indem er unzulässige Software-Tools verwendet.

Schließlich nimmt der Spieler zur Kenntnis, dass Sportwetten einem Glücksspiel gleichkommen, dass damit das Risiko des Verlustes von Geld verbunden ist und dass seine Teilnahme gänzlich freiwillig erfolgt. Auf der anderen Seite besteht seitens des Spielers kein Anrecht auf eine Teilnahme und er erkennt an, dass der Buchmacher das Recht hat, den Zugang von bestimmten Spielern nach eigenem, alleinigem und freiem Ermessen zu beschränken, zu begrenzen oder zu blockieren. In einem solchen Fall sind die entsprechenden Gründe für die Schließung des Kontos bekannt zu geben, jedoch haftet Interwetten in keiner Weise für allfällige Verluste oder Schäden, die sich aus einem solchen Akt ergeben, es sei denn, diese beruhen auf grober Fahrlässigkeit. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten Allgemeine Geschäftsbedingungen von Interwetten sowie Responsible Gaming.


1. Wettabschluss

1.1 Vor Abschluss einer Wette ist jeder Spieler verpflichtet, nicht nur die „Allgemeine Geschäftsbedingungen von Interwetten", die Datenschutzbestimmungen und die Grundsätze zum Responsible Gaming , sondern auch die vorliegenden Wettbestimmungen einschließlich der Bestimmungen betreffend die Mindesteinsätze, maximale Auszahlungsbeträge sowie Höchsteinsätze zu lesen und diesen zuzustimmen.

1.2 Der Buchmacher akzeptiert eine ordnungsgemäß vom Spieler per Mausklick platzierte Wette gemäß den vorliegenden Bestimmungen sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen an der eingetragenen Anschrift der Gesellschaft, sofern das Interwetten-Konto des Spielers eine ausreichende Deckung aufweist. Jegliche Korrespondenz, die der Buchmacher zu einem späteren Zeitpunkt übermittelt (z.B. Mitteilungen, Kontoinformationen, etc.) hat keinerlei Auswirkung auf den vorherigen Vertragsabschluss und seine Rechtswirksamkeit.

Erfolgt eine Quotenänderung während des Wettabgabe Prozesses (in der Regel 5 bis 10 Sekunden), dann werden Wetten, im Falle einer Quotenerhöhung automatisch zu der vom Spielers gewählten Quote akzeptiert. Verringert sich die Quote so wird die Wette nicht angenommen, sondern der Spieler hat die Möglichkeit, den Wettschein zu aktualisieren und neuerlich abzugeben.

Jede auf diese Weise angenommene Wette darf vom Spieler zu einem späteren Zeitpunkt nicht geändert oder storniert werden. Der Buchmacher jedoch behält sich das Recht vor, Wetten bis zu Beginn der Veranstaltung aus begründetem Anlass zu stornieren (z.B. im Falle von offensichtlichen Fehlern bei den angebotenen Wettquoten, wenn die Veranstaltung nicht stattfindet oder wenn der Spieler gegen die vorliegenden Bestimmungen oder die zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt), und erstattet den entsprechenden Wetteinsatz. Ebenso hat Interwetten das Recht, nach Beginn der Veranstaltung Wetten zu stornieren, vorausgesetzt der Spieler verstößt gegen die vorliegenden Bestimmungen oder die zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder insbesondere, wenn er im Verdacht steht, zu manipulieren, in geheimer Absprache zu handeln oder ein Syndikat von Spielern zu bilden, doppelte Spielkonten inne zu haben oder Strohmänner einzusetzen, um Wetten zu platzieren. Jeder Spieler, der in irgendeine Form von mutmaßlicher Betrugstätigkeit verwickelt ist, wird bei den entsprechenden Behörden einschließlich der nationalen Spielkommission angezeigt.

1.3 Im Hinblick auf den Inhalt aller Wetten sind ausschließlich die vom Buchmacher geführten Aufzeichnungen maßgebend. Ein Kontoauszug darf nur abgeändert werden, um einen offensichtlichen Fehler bzw. einen Tippfehler bzw. einen Rechenfehler richtig zu stellen. Als Wetteinsatz gilt ausschließlich der vom Buchmacher aufgezeichnete bzw. von ihm bestätigte Betrag.

Interwetten stellt jedem Spieler, der eine Wette platziert, einen Beleg aus, der zumindest folgende Angaben enthält: Bezeichnung der Wette, Wettbetrag, Veranstaltung, auf die sich die Wette bezieht, und das Wettereignis, auf das die Wette abgeschlossen wird, gegebenenfalls sind auch die Art der Wette, Koeffizient oder Prognose und eine Kennzahl angegeben, sodass die Wette jederzeit eindeutig identifiziert werden kann.

1.4 Die Werbeaktionen, speziellen Angebote und Bonusaktionen des Buchmachers sind nur für den jeweils angegebenen Zeitraum gültig. Sind Werbeaktionen, spezielle Angebote und Bonusaktionen ausdrücklich an ein einzelnes oder bestimmtes Konto adressiert, so gelten die Angebote nur im Hinblick auf diese ausdrücklich genannten Personen oder Konten.

Interwetten behält sich das Recht vor, Werbeaktionen, spezielle Angebote oder Bonusaktionen jederzeit zu stoppen oder zu stornieren, übermittelt jedoch jedes Mal dem Spieler genaue Informationen über die aktuelle Werbeaktion, das spezielle Angebot oder die Bonusaktion.

Bei Fragen bezüglich der vorliegenden Wettbestimmungen oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen steht Interwetten dem Spieler jederzeit unter der folgenden E-Mail-Adresse zur Verfügung: asistencia@interwetten.es.


2. Besondere Regeln

Findet eine Sportveranstaltung nicht in der im Internet angekündigten Weise statt (z.B. wenn sich der Veranstaltungsort oder der Gegner ändert), ist die Wette ungültig und alle Einsätze werden zurückerstattet. Die Wetten sind jedoch nicht ungültig, wenn die Heimmannschaft auf ihr Recht verzichtet, in ihrem eigenen Stadion oder ihrer eigenen Arena zu spielen und beschließt, ein Spiel in der Sportanlage eines anderen Teams zu bestreiten, wenn die Arena/das Stadion der Heimmannschaft vorübergehend geschlossen ist oder wenn das Spiel auf neutralem Boden stattfindet.

Werden Wetten nach Beginn einer Veranstaltung platziert oder wird der Wetteinsatz nicht vor Beginn einer Veranstaltung eingezahlt, ist die Wette ungültig, wird mit einer Wettquote von 1,00 bewertet und der Wetteinsatz wird zurückerstattet. Bei Live-Wetten ist jede Wette, die nach Eintreten eines Wettereignisses platziert wurde (= eingelangt ist), auf welches die Wette abgeschlossen wurde, ungültig, wird mit einer Wettquote von 1,00 bewertet und der Wetteinsatz wird zurückerstattet.

Der Sieger einer Sportveranstaltung wird per Entscheidung der Jury um 24:00 Mitternacht am Tag der Veranstaltung (Ortszeit am Veranstaltungsort) ermittelt. Das gilt auch für Langzeit- Wetten. Allfällige Änderungen der Ergebnisse, die sich aus welchen Gründen auch immer nach diesem Zeitpunkt ergeben, haben keinen Einfluss auf die Gewinne.

Beim Fußball, Eishockey und Handball sind die Ergebnisse nach der vorgesehenen Spieldauer maßgebend. Eine allfällige Spielverlängerung, ein Elfmeterschießen, etc. hat keinen Einfluss auf die Gewinne, mit Ausnahme von speziellen Wettangeboten, die gegebenenfalls entsprechend gekennzeichnet sind.

Wird ein Spiel/Match abgebrochen, so erfolgt die Gewinnermittlung bei speziellen Wetten auf Spielergebnisse, die bereits eingetreten sind, wie z.B. „Erste Tor Wette" oder „Halbzeitwette" auf Grundlage des Spielergebnisses des abgekürzten Spieles/Matches.

Beim American Football, Basketball und Baseball wird die Spielverlängerung in die Gewinnermittlung miteinbezogen. Hierbei bilden Sonderwetten, die entsprechend gekennzeichnet sind, eine Ausnahme.

Für NHL Handicap-Wetten ist das Ergebnis einschließlich Verlängerung das offizielle Ergebnis. Bei Wetten auf NHL-Spiele (three-way with tie option) gilt das Spielergebnis am Ende der regulären Spielzeit (60 Minuten) als offizielles Ergebnis.

Gibt es keinen Point Spread-Gewinner (z.B. ein Team mit einem Handicap von minus sechs Punkten gewinnt genau mit einem Spielstand von sechs Punkten), gilt das Spielergebnis als unentschieden und die Wette wird mit einer Wettquote von 1,00 bewertet. Der Wetteinsatz wird zurückerstattet.

Wird ein Spiel, das für ungültig erklärt wurde, bis zum Ende des zweiten Tages nach dem Spiel (Ortszeit der Spielstätte) nachgeholt, bleibt die Wette für das neu ausgetragene Match aufrecht.

Findet ein Spiel aus irgendeinem Grund nicht zum geplanten Termin statt oder endet es ohne offizielles Spielergebnis und wird nicht bis zum Ende des zweiten Kalendertages nach dem Spiel nachgeholt, werden die Wetteinsätze zurückerstattet. Ausgenommen davon sind Fußball- und Eishockeyspiele, die nach Ende der regulären Spielzeit beendet werden.

Im Tennis bleiben die Wetten aufrecht, vorausgesetzt das Match findet im Rahmen des Turniers statt.

Wird ein Tennis-, Volleyball-, Beachvolleyball-, Darts-, Badminton-, Snooker-, Bowls- oder Tischtennisspiel durch Nichtantreten, Aufgabe oder Disqualifikation eines Spielers entschieden, oder wird es aus sonstigen Gründen nicht bis zum regulären Ende gespielt, werden die Einsätze darauf zurück bezahlt bzw. in Kombi- oder Systemwetten mit 1,00 bewertet.

Hiervon ausgenommen sind bis dahin bereits entschiedene Ereignisse (z.B.: bei Aufgabe eines Spielers im 2. Satz bleiben Wetten auf den ersten Satz bestehen). Des Weiteren werden Wetten welche nach regulärem Spielverlauf nicht mehr gewonnen werden können, als verloren gewertet (z.B.: Satzwette „Spieler A gewinnt 2-0". Spieler A gibt im 2. Satz nach Verlust des ersten Satzes auf. Die Wette 2-0 wird als verloren bewertet; alle anderen Möglichkeiten 2-1, 0-2, 1-2 werden als abgesagt bzw. mit Quote 1.0 bewertet).

Andererseits werden Wetten, die bei einem regulären Spielverlauf nicht mehr verloren werden können, als gewonnen gewertet (z.B.: Die Wette „Über 9,5 Games im Satz" ist gewonnen, wenn die Aufgabe beim Stand von 4:4 passiert).

Dieses Prinzip gilt auch für Game Handicapwetten, Anzahl Sätze/Punkte und vergleichbare Wetten.

Wird ein Tennismatch noch vor dem ersten Aufschlag abgebrochen, werden alle Wetten ungültig, mit einer Wettquote von 1,00 bewertet und der Wetteinsatz wird zurückerstattet.

Ein Baseball-Spiel wird abgesagt und die Wetteinsätze werden zurückerstattet, wenn das Spiel nicht bis zum Ende des Tages (Ortszeit der Wettveranstaltung) des ursprünglich angesetzten Zeitpunkts begonnen oder fortgesetzt wird.

Wird eine Sportveranstaltung abgebrochen und trotzdem offiziell gewertet, so wird dieses Spielergebnis zur Gewinnermittlung herangezogen.

Wird ein Spiel vor Ende der regulären Spielzeit abgebrochen, gelten Wetten auf nordamerikanische Sportarten (NBA, NFL, NHL, Baseball) nach den folgenden Zeitlimits als offiziell: NBA - mindestens 43 Minuten Spielzeit WNBA; College-Basketball - mindestens 35 Minuten Spielzeit NFL; College-Football - mindestens 55 Minuten Spielzeit; Baseball - nach mindestens 5 Innings bzw. 4,5 Innings, wenn die Heimmannschaft in Führung liegt.

Bei Wetten auf Baseball Total Runs und Baseball Run Lines muss das Spiel über mindestens 9 Innings gespielt werden, bzw. über 8,5 Innings, wenn das Heimteam führt. Ansonsten werden Wetten auf Baseball Total Runs und Baseball Handicap als abgesagt gewertet.

Als endgültiges Spielergebnis gilt stets das Spielergebnis nach dem letzten vollendeten Inning, außer die Heimmannschaft erzielt einen Gleichstand oder liegt in der zweiten Hälfte eines Innings in Führung – in diesem Fall gilt als endgültiges Spielergebnis das Spielergebnis zum Zeitpunkt, da das Spiel beendet wird.

Bei sogenannten „toten Rennen" (ex-aequo Entscheidungen) werden die Auszahlungen entsprechend geteilt. Sind zum Beispiel zwei Starter eines Rennens mit gleicher Zeit erstplatziert (Sieger), wird die gewettete Siegquote durch zwei dividiert: 2,5/2 = 1,25. Belegen bei der Platzwette (1-3) 2 oder mehr Starter den 3. Platz, wird die Platzwette ebenfalls entsprechend geteilt. Belegen 5 Starter einen geteilten 8. Platz, so gelangen 3 Fünftel der ursprünglich platzierten Quote auf eine Platzwette 1-10 zur Auszahlung. Belegen jedoch 2 Starter den 2. Platz, kommen die Platzwetten 1-3 voll zur Auszahlung, da es keinen 3. Platzierten gibt.

Für alle Wetten, auch Kombinationswetten, die keine Head-to-Head-Wetten sind, gilt der Grundsatz „play or pay". Das bedeutet: Nimmt der Sportteilnehmer, auf den der Spieler gewettet hat, aus welchem Grund auch immer nicht an der Veranstaltung teil, obwohl dies möglich wäre, erfolgt keine Rückerstattung.

Wird eine der ausgewählten Veranstaltungen in einer Kombinations-Wette abgesagt, abgebrochen oder für ungültig erklärt, oder aus anderen Gründen nicht abgehalten und bis zum Ende des zweiten Kalendertages nach der geplanten Veranstaltung nicht nachgeholt, wird die Wette ungültig, mit einer Wettquote von 1,00 bewertet und der Wetteinsatz wird zurückerstattet. Dasselbe gilt für Sportveranstaltungen, die irrtümlich in der falschen Reihenfolge auf dem Wettprogramm (Quotenliste) gelistet wurden, jedoch nicht, wenn eine Heimmannschaft auf ihr Recht verzichtet, in ihrem eigenen Stadion oder ihrer eigenen Arena zu spielen, wenn die Arena/das Stadion der Heimmannschaft vorübergehend geschlossen ist oder wenn das Match auf neutralem Boden stattfindet. Werden alle Einzelwetten in einer Kombinations-Wette abgesagt, abgebrochen oder für ungültig erklärt, oder finden sie aus anderen Gründen nicht statt und erfolgen nicht wie oben angegeben, werden die Wetteinsätze zurückerstattet.

Bei Head-to-Head Wetten müssen beide Starter an der Sportveranstaltung teilnehmen. Sollten ein oder beide Starter nicht an der Sportveranstaltung teilnehmen, ist die Wette ungültig. Bei Head-to-Head Wetten auf Formel 1 Grand Prix Rennen gilt der Fahrer als Sieger, der nach dem Ende des Rennens die bessere Platzierung erlangt. Bei einem vorzeitigen Ausscheiden beider Fahrer gilt der Fahrer als Sieger, der die größere Anzahl von Runden absolviert hat. Bei Ausscheiden beider Fahrer in der gleichen Runde gilt der Fahrer als Sieger, der nach Ende der zuletzt gefahrenen Runde besser platziert war.

Werden in „Erste Tor Wetten" oder „Tor-Zeitpunkt-Wetten" keine Tore erzielt (Spielstand 0-0), gelten solche Wetten als verloren.
Einzelne Arten von Wetten und Spezialwetten unterliegen gesonderten Bestimmungen, die im jeweiligen Angebot angeführt sind.

Die Gewinnausschüttung erfolgt in Übereinstimmung mit sämtlichen vom Buchmacher bestimmten Höchstbeträgen.


3. Mindestwetteinsätze / Höchstgewinne / Wetteinsatzgrenzen

Der Mindestwetteinsatz für Einzel- , oder Kombiwette beträgt EUR 0,50.

Der Mindestwetteinsatz für jede Wettreihe in einer Systemwette beträgt EUR 0,30.

Höchstgewinne
Sofern bei Abschluss der Wette nicht anders angegeben beträgt der Höchstgewinn für jede Wette EUR 10.000,00.

Der Höchstgewinn pro Spieler beträgt pro Tag EUR 20.000,00.

Der Höchstgewinn pro Spieler pro Woche (Montag 0:00 bis Sonntag 24:00) beträgt EUR 100.000,00.

Für manche Wettangebote gelten bestimmte variable Wetteinsatzgrenzen. Werden diese Beträge überschritten, wird der Spieler unverzüglich bei Abschluss der jeweiligen Wette davon in Kenntnis gesetzt. Der Spieler kann sodann seinen Wetteinsatz entsprechend der Wetteinsatzgrenze verringern.

Für den Fall, dass Spieler als Syndikat oder in geheimer Absprache agieren oder sich einzelne Spieler mehrmals registrieren oder fiktive Konten in ihrem eigenen Namen oder im Namen eines Dritten einrichten, indem sie sich mit einer oder mehreren Personen absprechen oder Kombinationswetten abschließen oder Strohmänner einsetzen oder als Strohmann für einen Dritten agieren oder Wetten auf dem Konto einer anderen Person abschließen oder unzulässige Software-Tools verwenden, hat der Buchmacher das ausschließliche Recht (i) solche Wetten jederzeit und in Übereinstimmung mit den Höchstgewinn- bzw. Wetteinsatzgrenzen zu reduzieren oder (ii) Wetten gänzlich zu stornieren und alle platzierten Wetten und alle Gewinne eines solchen Spielers für nichtig, ungültig und verfallen zu erklären.

Jede Person, die gegen die vorliegenden Bestimmungen oder andere Bestimmungen des Interwetten-Wettbüros verstößt, kann jederzeit von der Teilnahme im Allgemeinen sowie von speziellen Werbeaktionen, Angeboten und Bonusaktionen ausgeschlossen werden. Jeder Spieler, der in irgendeine Form von mutmaßlicher Betrugstätigkeit verwickelt ist, wird bei den entsprechenden Behörden einschließlich der nationalen Spielkommission angezeigt.

Übersteigt beim Abschluss von Wetten der gesetzte Wetteinsatz bzw. der potentielle Gewinn die angeführten Höchstbeträge, so hat der Buchmacher prinzipiell das alleinige und freie Recht, den Wetteinsatz einer solchen Wette zu verringern oder eine solche Wette zu stornieren. Er haftet jedoch in keinem Fall für die verringerten Gewinne infolge des reduzierten Wetteinsatzes oder der stornierten Wetten, da dem Spieler die Grenzen bekannt sind.


4. Beschwerden

4.1 Als lizenzierter Betreiber unterhält Interwetten ein Beschwerdesystem im Einklang mit den regulativen Anforderungen. Um jegliche Beschwerden oder Probleme zu lösen, die ein Spieler haben könnte, kann ein Beschwerdeverfahren innerhalb von sechs Monaten ab dem Tag, an dem das Ereignis als Gegenstand der Beschwerde stattfand, mit dem Operator geöffnet werden. Interwetten ist gesetzlich verpflichtet, auf jede Beschwerde, die eingebracht wird, zu reagieren. Beschwerden können an Dr. Birgit Bosch, Direktor, Interwetten Espana Plc, per Post an die eingetragene Anschrift des Unternehmens oder per Email an asistencia@interwetten.es, weitergeleitet werden.

4.2 Interwetten wird sich sofort identifizieren, den Eingang der Beschwerde des Spielers bestätigen, und einen voraussichtlichen Zeitrahmen für die Lösung des Problems stellen. Die endgültige Stellungnahme von Interwetten wird dem Spieler innerhalb eines Monats nach Eingang der Beschwerde mitgeteilt.

4.3 Ist der Spieler mit der Lösung des Problems nicht zufrieden, oder wenn Ihm die endgültige Stellungnahme von Interwetten nicht innerhalb eines Monats nach dem Öffnen der Beschwerde zugesendet wurde, so kann er seine Beschwerde bei der Nationalen Gaming Kommission einreichen (dgoj.sugerencias@minhap.es). Die Regulierungsbehörde wird dem Spieler eine endgültige Entscheidung innerhalb von zwei Monaten ab dem Tag der Registrierung der Beschwerde mitteilen.

4.4 Die Frist für den Ablauf jeglicher Gewinne wird ab dem Zeitpunkt des Eingangs der Beschwerde von Interwetten bis zu dem Tag, an dem Interwetten seine Entscheidung an den Beschwerdeführer oder gegebenenfalls bis zur Mitteilung der Entscheidung der Generaldirektion, ausgesetzt.


5. Salvatorische Klausel

Jede der in den vorliegenden Bestimmungen enthaltenen Klauseln gilt einzeln und ist von den übrigen unabhängig. Sollte sich aus welchem Grund auch immer eine der Klauseln als nichtig, unwirksam oder nicht durchsetzbar erweisen, so behalten die übrigen Klauseln uneingeschränkt ihre Gültigkeit. Der Inhalt der vorliegenden Wettbestimmungen ist gemeinsam mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Interwetten zu lesen.


6. Sprache

Die vorliegenden Bestimmungen sind in verschiedenen Sprachen (Spanisch, Englisch und Deutsch) dargelegt. Im Falle einer Abweichung oder Streitigkeit im Hinblick auf die Bedeutung eines Wortes oder im Falle von Auslegungsfragen gilt die spanische Fassung als maßgebend.

Version 6.0 zuletzt aktualisiert am 06.02.2017

Zum Seitenanfang

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Sportwetten mit fixen Gewinnquoten, Roulette, Live-Roulette, Black Jack und Slots


LIZENZ

Interwetten Espana Plc, eingetragen in Malta unter der Firmennummer C54206, mit eingetragener Geschäftsadresse in  2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta' Xbiex, XBX 1403 (und mit Meldeadresse in Spanien unter Roc Boronat, 147, Pl.10, 08018 Barcelona), ist Inhaber von zwei allgemeinen Lizenzen für Wetten und andere Spiele, die von der Generaldirektion für Glücksspiel (Dirección General de Ordenación del Juego) mit den Referenznummern N / 22/AP/1005 und N / 21/GO/1005 ausgestellt wurden.

In Bezug auf Sportwetten mit fixen  Quoten ist Interwetten Espana Plc, registriert in Malta unter der Firmennummer C 54206, eingetragene Geschäftsadresse in 2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta' Xbiex, XBX 1403, Inhaber einer spezifischen Lizenz mit der Nummer N / 24/ADC/1005, ausgestellt von der Generaldirektion für Regulierung des Glücksspiels (Dirección General de Ordenación del Juego).

In Bezug auf Roulette und Live-Roulette ist Interwetten Espana Plc, registriert in Malta unter der Firmennummer C 54206, eingetragene Geschäftsadresse in 2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta' Xbiex, XBX 1403, Inhaber einer spezifischen Lizenz mit der Nummer  N / 25/RLT/1005, ausgestellt von der Generaldirektion für Glücksspielverordnung (Dirección General de Ordenación del Juego).

In Bezug auf Black Jack ist Interwetten Espana plc, eingetragen in Malta unter der Firmennummer C 54206, eingetragene Geschäftsadresse in 2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta' Xbiex, XBX 1403, Inhaber einer spezifischen Lizenz mit der Nummer  N / 23/BLT/1005, ausgestellt von der Generaldirektion für Glücksspielregulierung (Dirección General de Ordenación del Juego).

In Bezug auf Slots ist Interwetten Espana Plc, registriert in Malta unter der Firmennummer C 54206, eingetragene Geschäftsadresse in 2nd Floor, Global Capital Building, Testaferrata Street, Ta' Xbiex, XBX 1403, Inhaber einer  spezifischen Lizenz  mit der Nummer 370/MAZ/1005, die von der Generaldirektion für die Regulierung des Glücksspiels(Dirección General de Ordenación del Juego) herausgegeben wurde.

Alle spezifischen Lizensen  für "andere Spiele" basieren auf den jeweiligen Lizenzen, die die Generaldirektion für die Regulierung des Glücksspiels (Dirección General de Ordenación del Juego) dem Plattformanbieter Prima Networks Ltd (Betreiber-ID 1006), NetEnt Gaming Solutions PLC (Betreiber-ID 1066) und Vive La Suerte SA (Betreiber-ID 1029) erteilt.

Die Generaldirektion für die Regulierung des Glücksspiels (Dirección General de Ordenación del Juego) ist die Aufsichtsbehörde, die für die Überwachung der Geschäftstätigkeit von Interwetten Espana Plc. zuständig ist. In den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird Interwetten Espana Plc als "Interwetten" bezeichnet.


ALLGEMEINES

1. Interwetten bietet fixe Quoten für Sportwetten, Roulette, Live-Roulette, Black Jack und Slotszur Nutzung mit "echtem" Geld an ("Spiel" oder "Spiele").

Der Spieler (im Folgenden wird der männliche Begriff verwendet, was auf beide Geschlechter anwendbar ist) ist verpflichtet, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung ausdrücklich zu akzeptieren, um sich bei Interwetten zu registrieren und berechtigt zu sein, Wetten abzuschließen oder an einem Spiel teilzunehmen. Die Regeln für Sportwetten und Casino sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  Die geltenden Bedingungen für Werbeaktionen, Sonderangebote und Boni müssen von Zeit zu Zeit akzeptiert werden.


2. Bitte beachten Sie, dass, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle anderen anwendbaren Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen von Interwetten geändert werden können. Eine solche Überarbeitung oder Änderung wird Ihnen jedoch unverzüglich mitgeteilt und Ihre Zustimmung wird ordnungsgemäß gefordert, noch bevor Sie Zugang zum betreffenden Spiel erhalten. Im Falle von Widersprüchen zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den einschlägigen Bestimmungen, anderer anwendbaren Geschäftsbedingungen oder einem hierin genannten Dokument haben diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gültigkeit. .

3. Mit der Platzierung seines Einsatzes und/oder der Teilnahme an einem Spiel bestätigt der Spieler, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht minderjährig ist. Interwetten akzeptiert keine Spieler unter 18 Jahren. Interwetten behält sich das Recht vor, die Alterserklärung eines Spielers auf Richtigkeit zu überprüfen und Spieler von den angebotenen Dienstleistungen auszuschließen, wenn hinsichtlich der Erlangung des erforderlichen Mindestalters Zweifel bestehen. Alle Gewinne eines Spielers, der unsere Dienste nutzt und als minderjährig eingestuft wird, werden gemäß den geltenden Vorschriften einbehalten und sein Konto bei Interwetten (nachfolgend "Interwetten-Konto" genannt) wird unverzüglich gesperrt.

Mit der Platzierung seines Einsatzes und/oder der Teilnahme an einem Spiel bestätigt der Spieler außerdem, dass er in keiner Weise rechtlich von der Teilnahme an den von Interwetten angebotenen Spielen ausgeschlossen ist. Interwetten behält sich das Recht vor, alle von ausgeschlossenen Personen getätigten Wetten zu annullieren und von den Spielern den Nachweis zu verlangen, dass sie zu keiner Zeit rechtlich von der Teilnahme an den von Interwetten angebotenen Spielen ausgeschlossen waren. Sollte ein Spieler  nachweislich rechtlich von der Teilnahme an den von Interwetten zum Zeitpunkt der Transaktion mit Interwetten angebotenen Spielen ausgeschlossen gewesen sein, wird das entsprechende Konto gesperrt. Alle Transaktionen, die während des rechtlichen Ausschlusses des Spielers getätigt wurden, werden für ungültig erklärt, und alle damit verbundenen eingezahlten Gelder werden gemäß den geltenden Vorschriften einbehalten. Diese Regelung gilt auch für Spieler, die zum Zeitpunkt der Transaktion mit Interwetten nicht in der Lage waren, rechtsverbindliche Geschäftsentscheidungen zu treffen.

4. Mit der Eröffnung eines Interwetten-Kontos bestätigt der Spieler, dass er keine politisch exponierte Person (PEP) ist oder internationalen Sanktionen unterliegt.  Interwetten behält sich jedoch das Recht vor, von Zeit zu Zeit regelmäßige Kontrollen durchzuführen und einen Spieler auszuschließen, wenn dies als notwendig erachtet wird.

5. Nicht-kommerzielle, nicht-professionelle Zwecke: Das Interesse des Spielers an den Spielen ist persönlicher Natur und dient ausschließlich der persönlichen Unterhaltung. Jegliche kommerziellen und beruflichen Interessen werden ausgeschlossen. .

6. Interwetten übernimmt keine Gewähr für die ständige Verfügbarkeit und Funktionalität jeglicher oder aller von Interwetten angebotenen Produkte. Interwetten verfügt über einen Notfallplan, der aktiviert wird, falls die Website oder Software aus irgendeinem Grund nicht mehr im Betrieb ist.. Interwetten übernimmt jedoch keine Gewähr dafür, dass die Software oder Dienstleistungen den Anforderungen der Spieler entsprechen, ununterbrochen, zeitnah, sicher oder fehlerfrei sind, dass Mängel behoben werden oder dass die Software oder der Server, der sie zur Verfügung stellt, frei von Viren oder Fehlern ist. Interwetten garantiert nicht die volle Funktionalität, Genauigkeit, Zuverlässigkeit der Materialien oder bezüglich der Ergebnisse, die Genauigkeit der Informationen, die der Spieler durch seine Dienste erhält.

7. Sofern nicht anders vereinbart, basieren alle angegebenen Daten und Zeiten auf mitteleuropäischer Zeit (GMT+1).

8. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden im Internet in Spanisch, Englisch und Deutsch veröffentlicht. Im Falle widersprüchlicher fremdsprachiger Versionen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die spanische Version maßgebend.

9. Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Spieler und Interwetten unterliegen dem spanischen Recht unter Ausschluss seiner Kollisionsnormen, dem Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom-Abkommen I), der Verordnung über das auf außervertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom II) und den in der Gerichtsbarkeit des Spielers geltenden zwingenden Verbraucherschutzvorschriften. Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit oder aus einem Spiel werden ausschließlich von dem zuständigen spanischen Zivilgericht entschieden, das nach spanischem Recht örtlich und sachlich zuständig ist.

10. Wir empfehlen unseren Spielern dringend, zusätzliche Informationen zu beachten, die auf den Websites der Aufsichtsbehörde verfügbar sind (www.ordenacionjuego.es) sowie das branchenübergreifende System zur Sperrung von Konten zur Förderung von verantwortungsbewusstem Spielen (www.ordenacionjuego.es/es/rgiaj).


REGISTRIERUNG DES BENUTZERS / ERÖFFNUNG DES SPIELEKONTOS

1. Jeder Spieler, der Zugang zu den von Interwetten angebotenen Dienstleistungen und Produkten (Sportwetten mit festen Quoten, Roulette, Live-Roulette, Black Jack und Slots haben möchte, muss sich als Nutzer registrieren und ein Spielekonto (im Folgenden "Interwetten-Konto") bei Interwetten eröffnen. Der Spieler kann den auf diesem Interwetten-Konto eingezahlten Betrag verwenden, um Sportwetten mit festen Quoten zu platzieren und Roulette, Live-Roulette, Black Jack oder Slots  zu spielen. Nur natürliche Personen dürfen eine Benutzerregistrierung einrichten und ein Interwetten-Konto bei Interwetten eröffnen. Interwetten akzeptiert keine juristischen Personen als Inhaber von Spielkonten von Interwetten.

2. Bei der Einrichtung der Registrierung eines Benutzers muss der Spieler die folgenden Daten angeben:

a) Nummer des Ausweisdokuments:

- Für Spieler mit spanischer Staatsangehörigkeit ist das Ausweisdokument das nationale Ausweisdokument (DNI)

- Für Spieler, die ihren Wohnsitz in Spanien haben, aber keine Staatsbürger sind, ist das Ausweisdokument die Identitätsnummer für Ausländer (NIE).


b) Vor- und Nachname(n)

c) Geburtsdatum

d) Geschlecht

e) Nationalität

f) Steuerlicher Wohnsitz:

Spieler, die ihren Wohnsitz in Spanien haben (unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit), müssen eine der in Anhang 1 aufgeführten Regionen angeben

g) Kontaktform für Benachrichtigungen: E-Mail, Telefonnummer, etc.

3. Für Spieler mit spanischer Staatsangehörigkeit oder Wohnsitz in Spanien führt Interwetten die erforderlichen Kontrollen bei der Generaldirektion für Glücksspiel (Dirección General de Ordenación del Juego) durch, um die Registrierung des Benutzers einzurichten.  Neben der Überprüfung durch das Identitätsverifizierungssystem der Generaldirektion für Glücksspiel und der Überprüfung gegen das Generalregister der Spielezugangssperren ist Interwetten gesetzlich verpflichtet, die vom Teilnehmer selbst übermittelten Daten durch Dokumentenprüfungen zu überprüfen.

Die Spieler müssen in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften eine elektronische Kopie ihres Personalausweises oder Reisepasses und zusätzliche Dokumente wie eine Betriebskostenabrechnung (z.B. für Gas, Strom, einen Mietvertrag, eine Kopie von Bankbelegen, Kontoauszüge, z.B. eines Moneybookers-Kontos) und alle anderen Dokumente, die zur sicheren Überprüfung der Identität des Spielers erforderlich sind, vorlegen.

Solange der Spieler seine Ausweispapiere nicht vorgelegt hat, darf der Spieler für die Teilnahme an den Spielen nicht mehr als 150 Euro einzahlen. Ebenso ist die Auszahlung des Preisgeldes erst nach Erhalt der Ausweispapiere möglich.  Altkunden, die mehr als 150 Euro eingezahlt haben, können an Spielen teilnehmen, dürfen aber keine Einzahlungen vornehmen und keine Preise abheben, bis sie durch Dokumente verifiziert wurden, wie sie von den geltenden Vorschriften gefordert werden.

Sobald Interwetten seine eigenen Identitätskontrollen gemäß den geltenden Vorschriften durchgeführt hat, wird das Interwetten-Konto aktiviert und dauerhaft eröffnet. Die Registrierung von Spielern, die die Anforderungen der Identitätsprüfung nicht erfüllen, wird gesperrt, bis der erforderliche Registrierungsprozess abgeschlossen ist.


4. Sobald ein Spieler ein Interwetten-Konto eröffnet hat und als Nutzer registriert ist, ist er berechtigt, auf die Dienste gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuzugreifen und diese zu nutzen, und Interwetten ist verpflichtet, dem Spieler den Zugang zu diesen Diensten gemäß den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen zu ermöglichen. Insbesondere bei der Nutzung der Dienste erhält der Spieler die folgenden Rechte:

a) Klare und wahrheitsgetreue Informationen über die Regeln, die für jedes der Spiele gelten, an denen er als Teil der Dienste teilnehmen kann, zu erhalten, sowie alle anderen relevanten Informationen, die mit den Diensten verbunden sind (einschließlich der gespielten Beträge, des Saldos seines Kontos oder der verfügbaren Spielzeit der Spiele).

b) Die Preise zu erhalten, die der Spieler gemäß den anwendbaren Regeln der Spiele, an denen er im Rahmen der Dienstleistungen teilgenommen hat, gemäß den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den anwendbaren Regeln des jeweiligen Spiels gewonnen hat.

c) Bei Interwetten oder der Generaldirektion für Glücksspiel (Dirección General de Ordenación del Juego) alle Ansprüche einzureichen, die der Spieler im Zusammenhang mit seiner Nutzung der Dienste für notwendig hält.

5. Sobald der Spieler sein individuelles Interwetten-Konto eröffnet hat, können dem Konto auch Einzahlungen gutgeschrieben werden. Solange ein positives Guthaben auf dem Spielerkonto vorhanden ist, kann der Spieler Einsätze für Spiele abziehen. Gewinne aus Spielen werden direkt dem Interwetten-Konto gutgeschrieben. Alle Gewinne, die dem Konto gutgeschrieben wurden, können sofort für weitere Einsätze bei Spielen verwendet werden. Es gibt jedoch eine Ausnahme für zwei Produktkategorien:

a) Live-Wetten mit fixen Quoten: Es gilt ein Limit für den Betrag, der auf Live-Sportwetten mit fixen Quoten (Interwetten) platziert wird. Dieser Betrag darf in der Regel den Betrag nicht übersteigen, den der Spieler zum Zeitpunkt des Beginns der Sportveranstaltung, auf der die Wetten platziert werden, auf seinem Interwetten-Konto zur Verfügung hat. Darüber hinaus dürfen nur Gewinne aus Wetten auf das aktuelle Spiel wieder auf das gleiche Ereignis platziert werden. Setzt ein einzelner Spieler Live-Wetten mit fixen Quoten auf zwei oder mehr Sportereignisse, die gleichzeitig stattfinden, so dürfen die eingesetzten Beträge den Höchstbetrag des jeweiligen Kontoguthabens, das jederzeit auf dem Interwetten-Konto wie oben beschrieben verfügbar ist, nicht überschreiten. Registriert sich ein Spieler schließlich, wenn ein Event bereits begonnen hat, wird der Saldo seines Interwetten-Kontos als Null gewertet, sodass er keine Wetten auf dieses Event platzieren kann. 

b) Slots: In der Regel darf der Geldbetrag, den der Spieler in einem Slotspiel spielen darf, den Betrag nicht überschreiten, den er zum Zeitpunkt des Beginns der Spielsitzung auf seinem Spielekonto hat.

6. Darüber hinaus behält sich Interwetten das Recht vor, Wetten oder die Teilnahme an einem Spiel abzulehnen oder den Einsatz in einem Spiel zu begrenzen, um die Sicherheit der Spieleplattform zu gewährleisten, kriminelle Aktivitäten zu verhindern und/oder aufgrund aller anderer begründeter Bedenken, wie unten beschrieben.

7. Die Währung des Interwetten-Kontos ist der EURO. Zahlungen auf das Interwetten-Konto sind in EURO zu leisten. Einlagen in anderen Währungen werden zum jeweiligen Tageskurs umgetauscht. Gemäß den geltenden Vorschriften gelten standardmäßig die folgenden allgemeinen Einzahlungslimits:

Tägliches Einzahlungslimit - 600€

Wöchentliches Einzahlungslimit - 1.500€

Monatliches Einzahlungslimit - 3.000€

Der Spieler kann auch Einzahlungslimits für niedrigere Beträge festlegen, die Einzahlungslimits erhöhen oder vollständig entfernen, soweit dies nach den geltenden Vorschriften zulässig ist. Bitte beachten Sie die Seite für verantwortungsbewusstes Spielen von Interwetten für weitere Informationen. Die Einzahlungslimits können von den Spielern durch Anpassung der entsprechenden Werte in ihren Kontoeinstellungen verringert werden. Um die Einzahlungslimits zu erhöhen oder aufzuheben, ist eine Anfrage per E-Mail an die Adresse asistencia@interwetten.es erforderlich.

8. Alle vom Spieler an Interwetten übermittelten Informationen müssen korrekt und vollständig sein. Der Spieler verpflichtet sich, Interwetten unverzüglich zu informieren, wenn Informationen, die Interwetten zur Verfügung gestellt wurden, unwahr oder unvollständig werden. Interwetten behält sich das Recht vor, alle Wetten sowie Gewinne zu stornieren, Konten einzufrieren, den Spieler von der Teilnahme an anderen Spielen auszuschließen und Zahlungen an den Spieler gemäß den geltenden Vorschriften zurückzuhalten, wenn sich herausstellt, dass die vom Spieler an Interwetten übermittelten Informationen falsch oder unvollständig sind. Der Spieler haftet für alle Schäden und Kosten, die durch falsche oder irreführende Informationen entstehen. Bestätigt Interwetten, dass vorsätzlich falsche oder irreführende Angaben gemacht wurden, werden alle Transaktionen auf dem Interwetten-Konto für ungültig erklärt.

9. Interwetten agiert auf Grundlage der Annahme, dass jede Person, die sich im System mit der richtigen Kombination aus Benutzernamen und Passwort anmeldet, tatsächlich der rechtmäßige Konto-Inhaber ist. Insbesondere ist es nicht zulässig, Transaktionen für Rechnung Dritter, auf den Interwetten-Konten Dritter, durch die Bildung von Spielgemeinschaften oder in Verschwörung mit Dritten unter Einsatz eines Strohmanns durchzuführen. Interwetten behält sich das Recht vor, Interwetten-Konten zu schließen, Transaktionen zu stornieren und die Zahlung von Geldern gemäß den geltenden Vorschriften einzubehalten, wenn es bestätigt, dass der Spieler sein Konto Dritten zur Verfügung gestellt hat, Transaktionen im Namen Dritter oder im Auftrag von Dritten, in Verbindung mit Dritten, in Gruppen/Syndikaten von Spielern unter Verwendung eines Strohmanns oder unter Verwendung unzulässiger Softwaretools oder unter Verletzung anderer Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der geltenden Regeln durchführt.

10. Interwetten behält sich das Recht vor, Interwetten-Konten von Spielern jederzeit zu schließen. In diesen Fällen werden die relevanten Gründe für die Schließung des Kontos offengelegt, aber Interwetten haftet in keiner Weise für Verluste oder Schäden, die sich aus einer solchen Handlung ergeben können, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit vor. Darüber hinaus behält Interwetten sich das Recht vor, im Falle einer Manipulation des Finanzsystems von Interwetten, eines begründeten Verdachts oder Beweises dafür oder eines Verstoßes gegen geltendes Recht, Vorschriften oder eine dieser Bedingungen, Einsätze zurückzuerstatten oder Zahlungen von den Konten der Spieler zurückzuhalten.

11. Interwetten ermöglicht es dem Spieler, nur eine Benutzerregistrierung einzurichten und nur ein Spielkonto zu eröffnen. Die Verwendung identischer E-Mail-Adressen bei der Registrierung verschiedener Benutzer ist untersagt. Der Spieler muss eine E-Mail-Adresse verwenden, zu der nur er Zugang hat. Sollte ein Spieler eine weitere Benutzerregistrierung in seinem eigenen Namen oder im Namen eines anderen oder in Verbindung mit einer oder mehreren Personen einrichten, nachdem seine Benutzerregistrierung aus irgendeinem Grund geschlossen/begrenzt wurde, behält Interwetten sich das Recht vor, nicht nur die Registrierung dieses Benutzers zu schließen, sondern auch jederzeit alle Transaktionen (Wetten und Wetteinsätze) zu stornieren, um den Spieler von der Teilnahme an weiteren Spielen auszuschließen und gutgeschriebenes verfügbares Geld einzuziehen. Interwetten behält sich ferner das Recht vor, Transaktionen zu stornieren/einen Spieler von der Platzierung von Wetten/der Teilnahme an einem Spiel auszuschließen und/oder den Interwetten-Account des Spielers zu sperren, insbesondere wenn der begründete Verdacht besteht, dass ein Event oder eine darauf platzierte Wette manipuliert wird, oder der Verdacht besteht, dass der maximale Gewinn/die maximale Beteiligung umgangen wird, Strohmänner eingesetzt werden, dass der Spieler als Strohmann für einen Dritten fungiert, auf Rechnung eines Dritten handelt oder unzulässige Softwarewerkzeuge einsetzt.

In allen oben genannten Fällen von Spielern, die betrügerisch oder in Absprache mit Dritten handeln, wird Interwetten die Generaldirektion für Glücksspielregulierung (Dirección General de Ordenación del Juego) informieren und die diesbezüglich gesammelten Beweise vorlegen.

12.  Darüber hinaus erlaubt Interwetten im Einklang mit der geltenden Gesetzgebung und der Interwetten-Richtlinie zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung keine Einzahlungen von Geldern aus kriminellen Aktivitäten, Einzahlungen von Geldern mit einer Kreditkarte, zu deren Verwendung ein Spieler nicht berechtigt ist, wissentliche Entgegennahme von Geld von dieser Karte auf andere Weise, Absprachen mit einem Dritten oder die Nutzung des Interwetten-Kontos eines Dritten für kriminelle Aktivitäten oder illegale Zwecke.

13. Interwetten weist hiermit alle Spieler darauf hin, dass Interwetten keine Beratung, insbesondere nicht in steuerlichen oder rechtlichen Angelegenheiten, anbieten kann. Daher kann Interwetten nicht haftbar gemacht werden und wird von den Spielern für alle Verluste, Schäden, Gewinnausfälle, Gebühren, Kosten und alle anderen Nachteile, die einem Spieler im Zusammenhang mit den von Interwetten angebotenen Dienstleistungen und Produkten entstehen, schadlos gehalten, es sei denn, es wird in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Regeln, die für die von Interwetten angebotenen Dienstleistungen und Produkte in ihrer jeweils gültigen Fassung gelten, etwas anderes angegeben.

14. Wurde für einen ununterbrochenen Zeitraum von mehr als zwei Jahren keine Transaktion auf dem Interwetten-Konto des Spielers registriert, kann Interwetten die Registrierung des Benutzers aussetzen. Nach Ablauf von vier Jahren ab dem Datum der Aussetzung wird Interwetten das Konto des Nutzers kündigen und die restlichen Mittel nach den geltenden Vorschriften verwalten.

Möchte der Spieler hingegen sein Interwetten-Konto schließen, ist eine Anfrage per E-Mail an die Adresse asistencia@interwetten.es ausreichend.

15. Als lizenzierter Betreiber unterhält Interwetten ein Beschwerdesystem, das den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Um etwaige Beschwerden oder Probleme, auf die ein Spieler gestoßen ist, zu lösen, kann innerhalb von sechs Monaten ab dem Datum, an dem das Ereignis, das Gegenstand der Beschwerde ist, eingetreten ist, ein Beschwerdeverfahren beim Betreiber eingeleitet werden. Interwetten ist gesetzlich verpflichtet, auf alle Beschwerden zu reagieren, die an Interwetten gerichtet sind. Beschwerden können zu Händen von Dr. Birgit Bosch, Direktorin, Interwetten Espana Plc, per Post an die eingetragene Adresse der Gesellschaft oder per E-Mail an asistencia@interwetten.es weitergeleitet werden. Interwetten wird sich sofort identifizieren, den Eingang der Beschwerde des Spielers bestätigen und einen geschätzten Zeitrahmen für die Lösung der Angelegenheit angeben. Die Abschlusserklärung von Interwetten wird dem Spieler innerhalb eines Monats nach Eingang der Beschwerde zugestellt. Ist der Spieler mit dem Beschluss der Angelegenheit nicht zufrieden oder wird ihm von Interwetten nicht innerhalb eines Monats nach Eröffnung der Beschwerde eine Abschlusserklärung übermittelt, kann er seine Beschwerde an die Generaldirektion für Glücksspiel (Dirección General de Ordenación del Juego) (dgoj.sugerencias@minhafp.es) weiterleiten. Die Regulierungsbehörde wird den Spieler mit einer endgültigen Entscheidung innerhalb von zwei Monaten nach dem Tag der Einreichung der Beschwerde erneut kontaktieren. Die Frist für den Ablauf der Preise wird ab dem Tag des Eingangs der Beschwerde bei Interwetten bis zu dem Tag, an dem Interwetten seine Entscheidung dem Beschwerdeführer mitteilt, bzw. bis zur Bekanntgabe des Urteils der Generaldirektion für Glücksspielverordnung (Dirección General de Ordenación del Juego) ausgesetzt.


UNGÜLTIGKEITSERKLÄRUNG VON TRANSAKTIONEN/BETRUG/GELDWÄSCHEBEKÄMPFUNG


Interwetten hat das Recht, Transaktionen jeglicher Art, die Unregelmäßigkeiten aufweisen, zu stornieren oder als ungültig zu erklären, insbesondere Unregelmäßigkeiten der folgenden Art:

a) Der Name und die Adresse des Spielers stimmen nicht mit dem Namen und der Adresse überein, die mit der Kreditkarte oder einer anderen vom Spieler verwendeten Zahlungsart verbunden sind.

b) Jede Unregelmäßigkeit, die die Abwicklung des Zahlungsverkehrs beeinträchtigen kann und/oder den Verdacht eines Verstoßes gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen begründet.

c) Interwetten nimmt jede Form von betrügerischen Aktivitäten von Spielern sehr ernst. Jegliche betrügerischen Aktivitäten sind strengstens verboten. Betrügerische Aktivitäten können unter anderem gestohlene Kreditkarten, die Überweisung von Geldern auf andere Spielerkonten (Gelddumping), Fälschung, Absprachen, die Verwendung unzulässiger Softwaretools, die Bereitstellung falscher Registrierungsdaten oder andere falschen angeforderten Informationen sein. Zusätzlich zu allen anderen Rechtsbehelfen, die im Rahmen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der geltenden Spielregeln vorgesehen sind, behält Interwetten sich das Recht vor, Strafverfolgungs- und/oder Schadenersatzklagen wegen betrügerischer Aktivitäten zu erheben. Jeder Spieler, der an einer Form von vermuteten betrügerischen Aktivitäten und verdächtigen Transaktionen beteiligt ist, wird den zuständigen Behörden gemeldet, einschließlich der Generaldirektion für Glücksspielregulierung (Dirección General de Ordenación del Juego).

Im Falle von Unregelmäßigkeiten im Zahlungsverkehr wie vorstehend beschrieben oder bei begründetem Verdacht auf einen Verstoß gegen die Regeln für Spiele oder Wetten bei Interwetten (d.h. diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Spielregeln und ggf. spezifische Regeln) kann Interwetten die betreffenden Transaktionen für ungültig erklären. Jede Entscheidung von Interwetten über die Ungültigkeit von Transaktionen ist für den Spieler bindend.

d) Darüber hinaus ist es unzulässig, Gelder, die aus unrechtmäßig erworbenen Mitteln stammen, auf das Interwetten-Konto einzuzahlen.

Interwetten verpflichtet sich sicherzustellen, dass die geltenden Vorschriften gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung strikt eingehalten werden. Diese Verpflichtung setzt voraus, dass ausgefeilte Instrumente zur kontinuierlichen Überwachung und Minimierung operativer Risiken eingerichtet wurden. Die Hinterlegung von Geldern, die illegal oder auf unangemessene Weise beschafft wurden, ist strengstens untersagt. Jede Kundenaktivität auf der Website wird überwacht und in diesem Sinne bewertet. Verdächtige Aktivitäten werden unverzüglich den zuständigen Behörden gemeldet. Mit der Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennt der Spieler an, dass er nur Geld auf das Interwetten-Konto einzahlt, um die angebotenen Dienste zu spielen und zu nutzen. Spieler, die Einzahlungen und Auszahlungen vornehmen, ohne sich an Spielaktivitäten beteiligt zu haben, werden so lange gesperrt, bis alle erforderlichen Kontrollen zur Bekämpfung der Geldwäsche durchgeführt wurden.


ZAHLUNGSMETHODEN

Alle derzeit für das Interwetten-Konto angebotenen Zahlungsmethoden sind auf der Einzahlungsseite aufgeführt. Darüber hinaus behält Interwetten sich das uneingeschränkte Recht vor, bestimmte Einschränkungen der Zahlungsmethoden für bestimmte Kunden vorzunehmen.

Der Spieler wird nicht nachträglich entschädigt für etwaige Differenzen zwischen dem gutgeschriebenen Betrag und dem Betrag, mit dem seine Kreditkarte belastet wurde, wenn diese Differenzen auf Wechselkurs-Schwankungen und Bankgebühren seitens der die Kreditkarte ausgebenden Bank zurückzuführen sind.

In jedem Fall behält Interwetten sich das uneingeschränkte Recht vor, nach eigenem Ermessen bestimmte Einschränkungen der Zahlungsmethoden für bestimmte Kunden vorzunehmen.

Für Einzahlungen auf das Interwetten-Konto des Spielers bzw. Kunden gilt eine Mindestzahlung von 10,00 EURO.

Interwetten ist kein Finanzinstitut und gewährt keine Einlagenzinsen.

AUSZAHLUNG

1. Vorbehaltlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der einschlägigen Regeln sowie der geltenden Bedingungen für Werbeaktionen, Sonderangebote und Boni kann der Spieler jederzeit die Auszahlung der erzielten Gewinne verlangen. Jede Auszahlung an den Spieler von seinem Interwetten-Konto aus erfolgt nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den für das jeweilige Produkt geltenden spezifischen Regeln (Sportwetten mit festen Quoten, Roulette, Black-Jack und Slots ) und allen zusätzlichen Bedingungen, die für Werbeaktionen, Sonderangebote und Boni gelten können.

In jedem Fall behält Interwetten sich das uneingeschränkte Recht vor, bei Bedarf im Rahmen von Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie eines effektiven Risiko- und Betrugsmanagements bestimmte Einschränkungen der Auszahlungsmethoden für bestimmte Kunden vorzunehmen.

2. Auszahlungen, die gemäß den jeweils geltenden Bedingungen zulässig sind, können durch die auf der Seite Zahlungen aufgeführten Methoden erfolgen. 

Im Allgemeinen können alle Kontoguthaben auf die gleiche Weise ausgezahlt werden, wie die Einzahlung erfolgt ist. Zur Überprüfung der Identität des Spielers behält Interwetten sich jedoch das ausschließliche und uneingeschränkte Recht vor, Auszahlungen per Banküberweisung vorzunehmen. Gelder oder Guthaben auf einem Interwetten-Konto eines Spielers können nicht auf das Interwetten-Konto eines anderen Spielers übertragen werden.

3. Entstehen dem Spieler im Rahmen des Zahlungsvorgangs zusätzliche Kosten (z.B. bei Einzahlung oder Zahlung von Bearbeitungsgebühren) z.B. durch Rücküberweisung auf Kreditkarte, höhere Transaktionskosten bei Auslandsüberweisungen usw., so hat er diese Kosten selbst zu tragen, und Interwetten ist berechtigt, diese Mehrkosten dem Interwetten-Konto des Spielers in Rechnung zu stellen. Kosten, die durch vom Nutzer zu vertretende Rücklastschriften entstehen (z.B. bei falscher Kontonummer, unzureichendem Guthaben auf dem Konto, etc.), sind vom Kontoinhaber zu erstatten.

Für online durchgeführte Auszahlungsanträge gilt eine Mindestgrenze von 30,00 EURO.


LEGALITÄT

Online-Glücksspiele und -Wetten können nach den Gesetzen bestimmter Länder illegal sein. In solchen Fällen dürfen Spieler die Dienste von Interwetten nicht in Anspruch nehmen. Interwetten übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung und entschädigt den Spieler nicht für Nachteile, die ihm durch die Verletzung der für den Spieler geltenden gesetzlichen Bestimmungen entstehen. Der Spieler hat vielmehr dafür zu sorgen, dass er in Übereinstimmung mit den für ihn jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen handelt. Die von Interwetten Espana Plc unter www.interwetten.es angebotenen Dienstleistungen richten sich an Spieler, die (i) dauerhaft in Spanien wohnen oder (ii) ein Bankkonto bei einer spanischen Bank haben.


HAFTUNG/GELTENDMACHUNG/DATENSCHUTZ/

1. Interwetten und/oder seine Erfüllungsgehilfen haften für Schäden außerhalb der Grenzen des Produkthaftungsgesetzes nur, wenn nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Die Haftung von Interwetten und seinen Erfüllungsgehilfen ist auf den per Gesetz möglichen Umfang beschränkt. Interwetten übernimmt keinerlei Haftung für Umstände, die sich seiner Kontrolle entziehen (Höhere Gewalt usw.).

2. Interwetten übernimmt keine Gewähr für die ständige Verfügbarkeit und Funktionalität jeglicher oder aller von Interwetten angebotenen Produkte. Interwetten verfügt über einen Notfallplan, der aktiviert wird, falls die Website oder die Softwareplattform aus irgendeinem Grund außer Betrieb gesetzt wird. Interwetten übernimmt jedoch keine Garantie dafür, dass die Software oder Dienstleistungen den Anforderungen des Spielers entsprechen, ununterbrochen, zeitnah, sicher oder fehlerfrei sind, dass Mängel behoben werden oder dass die Software oder der Server, der sie zur Verfügung stellt, frei von Viren oder Fehlern ist oder die volle Funktionalität, Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Materialien oder hinsichtlich der Ergebnisse oder der Genauigkeit der von Ihnen durch die Dienste erhaltenen Informationen darstellt. Um die korrekte Übertragung und Funktionalität der Interwetten-Website zu unterstützen, wird empfohlen, Internet Explorer Version 11 oder höher, Firefox Version 52 oder höher, Chrome Version 56 oder höher oder Safari Version 11 oder höher zu verwenden.

3. Interwetten ist berechtigt, offensichtliche Fehler wie z.B. die Eingabe von Wettquoten und/oder Fehler bei der Ergebnisauswertung zu korrigieren und/oder die betroffenen Wetten für ungültig zu erklären.

4. Bei der Verarbeitung der Informationen über den Spieler/Kunden wendet Interwetten seine Datenschutzerklärung an. 

5. Online-Glücksspiele erfordern die Verwendung von Codes (Benutzername und Passwort), die der Spieler selbst gewählt hat. Der seitens des Spielers ausgewählte Benutzername und das Passwort müssen ausreichend sicher sein und geheim gehalten  werden. DerSpieler ist jederzeit für die Geheimhaltung und den Schutz seines Interwetten-Kontos, des Benutzernamens und Passwortes verantwortlich. Der Spieler sollte Dritten den Zugang zu seinem  Interwetten-Konto oder dessen Nutzung nicht gestatten.

6. Interwetten haftet nicht für einen Missbrauch des Interwetten-Kontos durch die Verwendung des Benutzernamens und des Passworts des Spielers durch Dritte, es sei denn, dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Ebenso haftet Interwetten nicht für Verluste, die einem Spieler durch die Nutzung des Interwetten-Kontos durch Dritte entstehen, es sei denn, dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, und diese Verluste werden von Interwetten nicht ersetzt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Benutzername und das Passwort vom Spieler geheim und vertraulich zu halten sind, da alle Transaktionen über das Konto, bei denen der Benutzername und das Passwort eingegeben werden müssen, auf das Konto des Spielers gehen.


GEISTIGES EIGENTUM

Eigentum an visuellen und akustischen Hilfsmitteln: Der Spieler erkennt an, dass die Software, das Spielsystem und alle Materialien, die dem Spieler von Interwetten visuell oder akustisch präsentiert werden, vollständig Eigentum von Interwetten oder seinem Lizenzgeber sind und dass der Spieler keine Rechte oder Ansprüche an einem solchen geistigen Eigentum hat.


WERBEAKTIONEN UND MARKETING

1. Abhängig von den Kontoeinstellungen des Spielers können seine persönlichen Daten von Interwetten für Marketing-Aktivitäten über verschiedene Kanäle einschließlich Postversand, E-Mail, Telefonanruf sowie elektronische Post/Instant Messaging verwendet werden. Die Verwendung der persönlichen Daten des Spielers für Marketing-Aktivitäten kann jederzeit widerrufen  oder auf bestimmte Kommunikationskanäle eingeschränkt werden. Die Spieler können entweder die jeweiligen Kontoeinstellungen anpassen oder sich per E-Mail an asistencia@interwetten.es an die Serviceabteilung wenden. Aufgrund der Art des technischen Workflows können Aktualisierungen der jeweiligen Kontoeinstellungen bis zu 48 Stunden dauern, bis sie in Kraft treten.

Wenn ein Spieler nicht der Verwendung seiner personenbezogenen Daten für Marketing-Zwecke zugestimmt hat, verarbeitet Interwetten personenbezogene Daten für Marketing-Zwecke nur so weit, wie es für die Zwecke des berechtigten Interesses des Unternehmens an der Förderung seiner Dienstleistungen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Spielerdaten auf dieser Website und zu den Rechten der Spieler finden Sie in der Datenschutzerklärung von Interwetten.

2. Alle Boni und Werbeangebote unterliegen den Geschäftsbedingungen, die bei der Mitteilung über das Bonusangebot zur Verfügung gestellt werden. Wenn Kundengruppen in Absprache oder als Syndikat handeln oder Einzelkunden, die sich mehrfach registrieren, fiktive Konten einrichten oder Strohmänner einsetzen, um Bonusangebote zu manipulieren, behält Interwetten sich das Recht vor, gewährte Bonuszahlungen zurückzufordern, mit diesen Bonusangeboten erzielte Gewinne zu stornieren, die Auszahlung angeforderter Beträge abzulehnen und Konten zu schließen. Spielern, die Dienstleistungen und Produkte nicht ausschließlich als Freizeitbeschäftigung nutzen, und Spielersyndikaten werden keinerlei Boni gewährt. Interwetten behält sich das Recht vor, ein Bonusangebot jederzeit zu beenden oder zu ändern, wird den Spieler aber jederzeit genau über die aktuellen Bonusangebote informieren.


SALVATORISCHE KLAUSEL

Jede Klausel in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist abgetrennt und trennbar von jeder anderen. Wenn eine Klausel aus einem beliebigen Grund nichtig, ungültig oder nicht durchsetzbar ist, bleiben die verbleibenden Klauseln vollständig in Kraft und wirksam.


Version 7.0, letzte Aktualisierung 27.03.2019


ANHANG I

Der folgende Code wird zur Klassifizierung des steuerlichen Wohnsitzes von Spielern verwendet:

01: Andalusien

02: Aragón

03: Asturien

04: Kanarische Inseln

05: Kantabrien

06: Kastilien - La Mancha

07: Kastilien - León

08: Cataluña

09: Extremadura

10: Galizien

11: Balearische Inseln

12: La Rioja

13: Madrid

14: Murcia

15: Valencia

16: Navarra

17: País Vasco

18: Staat (Einwohner von Ceuta, Melilla oder Personen mit Wohnsitz im Ausland)


Spieler, die nicht in Spanien ansässig sind, müssen ihr Wohnsitzland angeben.

Seitenanfang

Zum Seitenanfang

Kontakt Center

Online-Support-Anfrage  asistencia@interwetten.es  0035-6-23 276 555  0035-6-23 276 444 Interwetten España PLC.
Postadresse in Spanien:
C/ Roc Boronat, 147, Pl.10
08018 Barcelona
España

Tel.: +356-23-276-000